Feed auf
Postings

Stephanie Menkel, Siegerin im Stil-M-Springen

Text: Nina Christophliemke

Am Feiertagswochenende vom 20.-23.06.2019 nahm der RVA die Herausforderung zur 3. Auflage des grünen Turnieres gern an.

Wieder waren wir überwältigt von dem hohen Nennungsergebnis und freuten uns auf 4 lange und schöne Tage. Das Turnier begann prompt mit einem Sieg aus den eigenen Reihen.

Morgens um 8:00 Uhr begannen wir mit einer Dressurprüfung Klasse A mit einem Stern, die sich direkt Isabel Ganter mit ihrer filigranen Fuchsstute Joline sicherte. Am Donnerstagabend verpasste Ann-Sophie Gläser mit ihrer Stute Cheyenne haarscharf die goldene Schleife. Mit einer blitzsauberen, schnellen und noch dazu sehr schönen Runde in der Stilspringprüfung Klasse L mit Zeitpunkten waren alle gewünschten Anforderungen bestens erfüllt. Mit einer Grundnote von 8,0 und einem Zeitzuschlag von sagenhaften 0,8 für kurze und pfiffige Wege ergab das im Endresultat eine Note von 8,8. Nur Kristina Bäumker aus Herzebrock stand noch im Weg und wurd es für Ann-Sophie ein toller 2. Platz. Für Patrick Diekämper und Coco reichte es mit dem glatten ´gut´ für den 7. Rang.

Bei den Viereckspezialisten platzierten sich in der L-Dressur auf Trense gleich 3 Avenwedder Reiterinnen. Besonders glücklich war Laura Stephan mit ihrem Pietje Belle über eine gelungene Vorstellung und wurde mit einer 7,2 und dem 3. Rang belohnt. Es folgten auf Platz 5 Lea Kleinebrummel mit Piratenbraut und auf Platz 6 Gesa Kröhnert mit Rochee.

Am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein gelang Stephanie Menkel und Cosmopolitan mit einer Note von 8,2 der Sieg in einer Stilspringprüfung der Klasse M. Aus den Händen ihres Lebensgefährten und unseres Sponsors Dennis Ahmann (Leckortung) konnte der sehr hochwertige Ehrenpreis eines UVEX-Reithelms freudestrahlend mit nach Hause genommen werden.

Zum Abend füllten sich die Zuschauerränge langsam, denn die Mannschaftspringprüfung Kl. A**/ L startete in Kürze. Es gingen 9 Mannschaften des Kreises Gütersloh an den Start und kämpften um wichtige Punkte. Führend, mit bis dato makelloser Weste, ging unser eigenes Team selbstverständlich ebenfalls an den Start. Leider war das Glück nicht ganz auf unserer Seite! Aber als Pech kann man es dennoch nicht bezeichnen. Durch 2 unglückliche Netzroller unserer A Reiter und 2 Nullrunden im L Parcours nahmen wir im Endresultat 4 Punkte mit und kamen nicht ins Stechen. Lediglich einer Mannschaft gelang das Kunststück 3 Reiter fehlerfrei durch den Umlauf zu bekommen und das bedeutete dann auch den verdienten Sieg. Das Team aus Herzebrock siegte vor Avenwedde (Louise Brachtvogel, Peaches-Bee; Patrick Diekämper, Concordia; Nina Christophliemke, Piro und Jessica Schlieckmann, Call me Cabitt S) und Clarholz. Im Endranking konnte unser Team zum Glück bisher die Führung verteidigen und bleibt weiter vorn. Die nächste Wertungsprüfung E/A** findet beim Reitverein Gütersloh statt.

Auch in diesem Jahr durften wir wieder eine Wertungsprüfung für die Sparkassen Trophy austragen und einige Avenwedder Erfolgspaare waren zu sehen. Wieder einmal in Topform war Nathalie Pörschke an diesem heißen Sommertag. Wieselflink und fehlerfrei reichte es in der Platzierungsliste für Percy zu Rang 4. Dicht gefolgt auf Platz 5 von Maximilian Schreiber und seinem äußerst vermögendem Fuchs All In. Auch der aus Roland Sagemüllers Erfolgszucht stammende schicke braune Quidam´s Cero konnte hier mit einer Spinatschleife glänzen.

Für die OWL Challenge in Paderborn sicherten sich wieder einmal 2 junge Talente in der Pony-Führzügelklasse ihre Teilnahme im Finale souverän. Lena Griese und ihr Pony Mary hatten knapp die Nase vor unsere Erfolgsaspiratin Tessa Schlieckmann mit Invers´s Lady.

Vater Henrik Griese tat es seiner Tochter gleich und siegte im großen Preis, einer Springprüfung Klasse S mit Stechen. Ein klein wenig konnte man diesen Erfolg auch als Heimsieg verbuchen, denn die hübsche Schimmelstute Catharina S die den Profi vom RFV Cherusker zum Sieg trug ist aus der Zucht und im Besitz von Roman Schlieckmann aus Avenwedde. Platz 2 ging hier an die bei uns erfolgsverwöhnte Ann-Cathrine von Kanne auf Con Pleasure und Platz 3 an Stephanie Bolte mit Quick Step. Bester Avenwedder Reiter in der schweren Klasse war Maximilian Schreiber, der mit Carissima auf Rang 9 zu überzeugen wusste.

Auch in diesem Jahr sind wir wieder stolz und glücklich eine unserer Meinung nach tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt zu haben.

Das alles geht nur mit seinem super Team im Hintergrund welches wir ohne Zweifel zu bieten haben.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer- und Helferinnen, Sponsoren, Teilnehmer und auch sonst alle die sich angesprochen fühlen.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit euch!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen