Feed auf
Postings

Text: Laura Maria Niewöhner

Am vergangenen Wochenende fand unter widrigen Bedingungen das Märzturnier statt. Das Tief ‚Eberhard‘ sorgte in diesem Jahr für reichlich Regen und orkanartige Windböen.


Dem Wetter zum Trotz konnten die Avenwedder Reiterinnen und Reiter sich schöne Schleifen mit ihren Partnern auf 4 Hufen sichern. In den sogenannten ‚Pöterpreisen‘ konnten sich jeweils Laura Marleen Stephan auf Cash Mashine (Stilspringprüfung Klasse A Junioren), Pia Wulf auf Queenberry S (Stilspringprüfung Klasse A Reiter) und Louise Brachtvogel auf Peaches Bee (Stilspringprüfung der Klasse L) den Sieg vor heimischer Kulisse sichern. Aber unsere Aktiven können nicht nur schön, sondern auch schnell: Patrick Dieckämper erritt sich auf seiner Concordia in der Springprüfung der Klasse A** den zweiten und Zoe Wulf auf Aurelio GD den dritten Platz, Natalie Poerschke rangierte sich mit dem selbstgezogenen Fuchswallach Percy in der Springprüfung der Klasse M* auf den dritten Rang. Auch Roman Schlieckmann bewies in der gewohnten Routine, dass auch er mit seinem Erfolgspferd Cedric S schnell reiten kann. In der Springprüfung der Klasse L platzierte er sich auf den dritten und im M*-Springen auf den 6. Platz.


Bei den Frackreitern sorgten weitere Avenwedderinnen für Freuden beim heimischen Publikum. Gesa Kröhnert und Rochee wurde, neben ihrer Platzierung im Stil-A*, für Ihre lektionssichere Vorstellung in der Kandaren-L* mit dem vierten Rang belohnt. In der Dressurreiterprüfung der Klasse A sicherte sich Lena Siekaup auf Vrieda, knapp gefolgt von Maria Neuhaus auf ihrer braunen Stute Sunshine, den dritten Rang und Beke Fock untermauerte mit ihrer Platzierung auf Piratenbraut ihre Nominierung für das Team für den Westfälischen Vierkamp vom Kreisreiterverband. Zudem zeigten Lea Kleinebrummel auf ihrer selbst ausgebildeten Piratenbraut und Laura Marleen Stephan auf Pietje Belle mit ihren Schleifen in der Dressurprüfung der Klasse L* ihr Können.


Auch der Nachwuchs lässt auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen. So konnten sich u.a. Mona Söndgerath auf Ci Ci Señorita, Laura Fortkord auf Rhine Mist, Pauline Krohn auf Peggy, Lucy Zimmermann auf Laureoin’s Nero, Emma Salomon auf Sunshine und Sophie Feldmann auf Ragnarök schöne Schleifen in den Einsteigerprüfungen sichern.
Neben den vielen Erfolgen zeigten sich alle Avenwedder Reiterinnen und Reiter mit guten Leistungen, verfehlten manchmal nur knapp die Platzierungen und legten eine große Motivation an den Tag. So kann es dieses Jahr weitergehen!


Zuletzt sei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihr tatkräftiges Engagement gedankt! Ohne Euch wäre ein reibungsloser Ablauf von unseren Veranstaltungen nicht möglich!

Auf eine erfolgreiche Turniersaison 2019! 

Fotos: Mona Söndgerath

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen