Feed auf
Postings

Jugend im Sport

am Samstag, den 9. September und Samstag, den 23. September ist die große Reithalle von jeweils 9.00 – 11.00 Uhr belegt. 

Unter dem Motto „Jugend im Sport“  organisiert der Förderverein „Der Bahnhof“ aus Avenwedd-Bhf.  für interessierte Jugendliche Schnupperstunden in verschiedenen Sportvereinen an. An den oben genannten Terminen geht es um den Reit- und Voltisport.

Unsere Voltiausbilder haben sich bereit erklärt den Jugendlichen einen Einblick in unser Hobby zu gewähren. 😉

Nina Christophliemke

Am vergangenen Wochenende vom 25.-30.07. 2017 fanden in Münster-Handorf die Westfalen Wochen statt.
Auf dem Programm standen unter anderem wieder einige Qualifikationen für das Bundeschampionat auf der Zeiteinteilung.

In diesem Jahr findet das Bundeschampionat mit Avenwedder Beteiligung statt.

 Wir sind stolz und freuen uns sehr mit Louise Brachtvogel und ihrer 5-jähringen charmanten Blutstute Peaches-Bee (Shamalxx X Tallyho). Unsere `Buschexperten´ konnten ihre Leistung mit einer glatten 8,0 in einer Qualifikationsprüfung für Geländepferde auf A** Niveau bestätigen und lösten somit ihr Ticket.

 Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg und viel Glück in Warendorf !!!!

Wie berichtet konnte sich das Fohlen von Beate und Martin Growe im April in Handorf für das Fohlenchampionat in Lienen qualifizieren. Eliteschau Münster Handorf

Vergangenen Samstag wurde der kleine Hengst Faber Castell zusammen mit seiner Mutter in Lienen vorgestellt und konnte einen tollen 8. Platz erreichen.

Auf den westfälischen Meisterschaften dieses Wochenende im Steinhagen wurde am Freitag für die heimischen Vereine die vom Autohaus Mense gesponserte Mannschafts-Springprüfung ausgetragen:  Die Mense Team Challenge 

Unser Avenwedder Damen Team holte sich hier mit vier tollen Ritten den verdienten Sieg. Sina Schliekmann startete mit Quintino im Stil-E-Springen und holte sich mit einer 8,0 auch gleich die Einzelwertung. Mit 7,5 im zwei Sterne Stil-A sicherte sich Zoe Wulf mit Aurelio den zweiten Platz in der Einzelwertung. Die dritte Avenwedder Starterin Katja Strothenke siegte ebenfalls in der Einzelwertung, hier im Stil-L mit Cenzo. 6,9 und vierte der Einzelwertung wurde schließlich Nina Christiphliemke auf Piro im Stil-M.

Glückwunsch 😀

Unser siegreiches Team mit „Kaiser“ Johannsmann

Artikel und Bild wurden freundlicherweise von Marcus Schumacher (NW) zur Verfügung gestellt.

Verler Reitturnier mit Kreismeisterschaften und StadtmeisterschaftenVerl (msc).

Die Kreismeisterschaft der Springreiter hat erstmals in seiner langen Laufbahn der Avenwedder Roman Schlieckmann gewonnen. Der 43-Jährige setzte sich nach den Qualifikationen und dem Sieg im Finale mehr als verdient durch. Auf dem von ihm selbst gezogenen neunjährigen Casiro-Sohn Cedric gewann der Reitstallbetreiber mit nur zwei Fehlerpunkten und hielt den Druck des Führenden bis zum Schluss stand. „Souveräner konnte er nicht Meister werden“, gratulierte Reinhard Milchers vom Kreisreiterverband zur Leistung des besten Springreiters der Titelkämpfe im Rahmen des großen Verler Turniers.

Mit Ruhe und Gelassenheit ritt Schlieckmann im Stechen der Springprüfung der Klasse M durch den Parcours und sicherte sich mit einer Nullrunde in 37,90 Sekunden Platz eins und die Meisterschaft. Nach Platz zwei im vergangenen Jahr und Rang drei vor zwei Jahren setzte sich Schlieckmann damit die Krone der Kreisreiter auf. Nur zwei Fehlerpunkte standen zu Buche. „Der Sieg wäre ohne mein Pferd nicht möglich gewesen. Der Cerdric ist einfach spitze und will immer seine Leistung abrufen“, resümierte Schlieckmann. Bei der Hamburger Derbywoche war Schlieckmann noch in der Amateurtrophy gestartet und hatte dort mit einem Sieg auf dem Wallach geglänzt. Der zweite Platz blieb für Marcel Balsmeier aus Schloß Holte (21 Punkte) und dem Westfalen Cassias vor Isabell Sielhorst (Spexard) auf dem erfahrenen neunzehnjährigen Polydor-Sohn Pocalino und 47 Punkten.


Den „Großen Preis“ von Verl sicherte sich zum Turnierabschluss Matthias Berenbrinker aus Schloß Holte. Der für Paderborn startende Träger des Goldenes Reitabzeichens siegte in der schweren Prüfung mit Siegerrunde auf dem zwölfjährigen in Mecklenburg gezogenen Schimmelwallach Clint ohne Abwurf in 37,26 Sekunden. Auf Platz zwei verdrängte „Temme“ die Münsteranerin Ingrid Klimke. Die Olympiasiegerin hatte die elfjährige Stute Wolterra aus der Holsteiner-Zucht gesattelt und war fehlerfrei nach 38,21 Sekunden über den Zielstrich galoppiert. Dritte wurde Klimke auf dem Trakehner Parmenides (0/38,35) vor der Norwegerin Margrethe Vist Hartmann auf dem siebenjährigen in Holland gezogenen Wallach Figther (4,25 / 45,71). Die Dressurprüfung der Klasse M ging an Runa Ellen Lechtenberg aus Schloß Holte auf dem Florestan I-Sohn Fynn Boy (7,6). Dritte in dieser Prüfung wurden die Verlerin Isabell Sielhorst, die für den Reiterverein Sundern-Spexard startet und die Fuchsstute Benicia (7,0) vorgestellt hatte.

Die beliebten Stadtmeisterschaften von Verl wurden in der Klasse A entschieden. Bei den Dressurreitern siegte Anja Lammert (30) zum zweiten Mal nach 2014. Als bester Springreiter bestätigte Stefan Rehpöhler aus Sürenheide seine Klasse. Der 34-Jährige gewann zum zweiten Mal die Titelkämpfe. „Meine Pferde sind zur Zeit einfach gut in Schuss“, bilanzierte Rehpöhler. Auf der Stute Grazia aus der Holsteiner Zucht hatte Rehpöhler im Stechen als erster von neun Startern gleich die beste Zeit mit einem Ritt ohne Fehler (33,85 Sekunden) hingelegt. Auf Platz zwei landete Anna-Maria Heitmeyer auf Finesse (0/36,33). Dritter wurde Danja Wesch auf Cayne (0/36,63). Als Ehrenpreis gibt es traditionell ein Fahrrad gestiftet von den Zweiradhändlern Heier und Krax. Die beste Dressurleistung (7,6) hatte Anja Lammert auf der Stute Lana del Ray gezeigt. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Anja Deppe und Teresa Franziski.

Foto 1: Die Kreismeisterschaft der Springreiter gewann Roman Schlieckmann vom Reit – und Fahrverein Avenwedde auf Cedric.

Bilder: Schumacher

Roman Schlieckmann sicherte sich vergangenes Wochenende auf dem Verler Sommerturnier die Kreismeisterschaft im Springen!

Mit seinem selbstgezogenen 9jährigen braunen Wallach Cedric S überzeugte Roman in allen 3 Wertungsprüfungen: am Samstag 4. im L-Springen , sonntags 1. im 2-Phasen L- Springen und das Finale der Kreismeisterschaft – ein M-Springen mit Stechen- konnte Roman ebenfalls für sich entscheiden. Tolles Ergebnis!

Herzlichen Glückwunsch 😀

Auf dem Turnier in Spexard wurden an diesem Wochende unter anderem die Kreismeisterschaften in der Vielseitigkeit ausgetragen.

Louise Brachtvogel und ihre erst 5-jährige braune Stute Peaches-Bee zeigten in allen 3 Disziplinen sehr gute Leistungen und sicherten sich so den 3. Platz in Kreismeisterschaft.

Besonders in der Teilprüfung Gelände zeigte sich das besondere Talent von Peaches und der schnelle 0 -Fehler Ritt wurde mit einer 8,0 und dem 2. Platz belohnt. 7,2 in der Dressur und ein 0-Fehler Ritt im abschließenden A-Parcours führten zu diesem tollen Endergebnis.

Glückwunsch 😉

In dem diesjährigen Wettkampf um die Kreisstamdarte konnte unsere Avenwedder Mannschaft den 4. Platz erreichen.

Auch hier Glückwunsch😀

Nina Christophliemke 

Am vergangenen Wochenende fand das so beliebte Hamburger-Derby statt.

Die Geschwister Roman und Jessica Schlieckmann machten sich mit ihren selbstgezüchteten Braunen auf den Weg in die Hansestadt.

In der ausgeschriebenen S/M/L Tour starteten beide. Roman gewann ein 1,25 m Springen und wurde noch dazu knapp geschlagen am folgenden Tag 2.

Jessica wurde tolle 9.

Es ist schon ein besonderes Erlebnis auf so einem Platz zu reiten und dann auch noch zu siegen. Auf einem wunderschönen Turnierplatz, auf dem schon seit Jahrzehnten Reitsportgeschichte geschrieben wurde.

Einen Herzlichen Glückwunsch an beide.


Mai Turnier

 

Herausragender Auftakt des Maiturnieres in Avenwedde

Am vergangenen Wochenende vom 05.- 07. Mai 2017 veranstalteten wir erstmalig auf unserem wunderschönen Allwetterplatz seit ca. 30 Jahren wieder ein Freilandturnier.

Das überwältigende Nennungsergebnis ließ schon vor Beginn der Veranstaltung vermuten, dass es eine richtige Entscheidung des Vorstandes war den Sprung ins `Grüne´ zu wagen.

Durch unermüdlichen und tatkräftigen Einsatz vieler Helfer und Sponsoren gelang es uns, unseren Außenplatz perfekt in Szene zu setzen, so dass wir selbst nach Fertigstellung überrascht und stolz waren, wie schön es doch auf unserer vereinseigenen Anlage ist 😉

Ein liebevoll platzierter Teich inklusive Leuchttürmen und Entchen begeisterte nicht nur die Kinder, sondern bot unter vielen anderen tollen Ideen ein besonderes Flair im Immeldorf. Besonderer Dank gilt hier unserem Hobbygärtner und hauptberuflichem Parcoursdesigner Volker für viele tolle Ideen, die diese Veranstaltung besonders strahlen ließen.

Der erste Turniertag konnte beginnen und stand ganz im Zeichen vieler toller Youngster, die den Weg nach Avenwedde gefunden hatten. Die Qualität der Vierbeiner war wirklich beeindruckend und wir ernteten auf Anhieb viel Lob für die tollen Bedingungen, geschaffen durch unsere optimal vorbereiteten Platzwarte Lucien, Roland und Burkhard.

Zum Abschluss des ersten Tages, nach 2 Abteilungen L-Springen, ritten die Frackreiter wieder um Medaillen im Mense-Cup. In einer Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A gingen 14 Mannschaften an den Start.

Die Siegerschleife wurde an das Team aus Versmold vergeben. Silber ging an Herzebrock-Rheda – dicht gefolgt von unserem Team Avenwedde auf Rang 3, bestehend aus Gina-Marie Marquardt – Ricci-Perlita; Lea Kleinebrummel – Piratenbraut;  Gesa Kröhnert – Rochee und Anna Pülm – Farington unter der Leitung von Nicola Metzger.

Mannschaft Avenwedde I

Der Turniertag am Samstag begann zunächst mit einer Trensen L,  gefolgt von einer Springpferdeprüfung der Klasse A* (geschlossene Klasse) und 2 Abteilungen Stilspringen Kl. A**.  Sogar 3 Abteilungen eines M- Springens mit einem Stern konnten mühelos gefüllt werden, wo sogar der amtierende Deutsche Meister Andreas Kreuzer in den Starterlisten zu finden war.

Siegerin 1. Abt. Sparkassen Cup, Embla Stigson

Ein nächster Höhepunkt unserer Ausschreibung ließ nicht lange auf sich warten. 2 Abteilungen Punkte L unter Flutlicht wurden angeboten und gut von unseren Reitern und auch den Pferden, für die das Licht oft eine besondere Herausforderung darstellt, angenommen.

Als Show-Programm wurde die Veltins-Team-Challenge angeboten und letztendlich durch 7 Teams komplettiert.

Zunächst musste der Reiter rasant einen Parcours bewältigen, vom Pferd runterspringen, im rasenden Tempo seinen Teamkollegen abklatschen, welcher mit einem Eimer möglichst geschickt einen Slalom absolvieren musste und möglichst wenig Wasser bis zur nächsten Station verlieren durfte. Der Dritte im Bunde fuhr mit dem Fahrrad über ein Wippe und unter einem aufgestelltem Hindernis unten durch, bis der Joker auf einem Hüpfball möglichst schnell eine Strecke bis ins Ziel hüpfen musste.

Das schnellste Team gewann hier Bierfässer der Firma Veltins.

Ein sehr witziger und gelungener Ausklang des 2. Turniertages, welcher Teamfähigkeit fördert und zur Geselligkeit animiert. Auch hier hat Volker ein geschicktes Händchen bei der Auswahl seinen Fun-Parks bewiesen.

Am Sonntag, unserem letzten Turniertag, begannen wir mit einer Springprüfung der Klasse L gefolgt von einer Youngster Springprüfung der Klasse M*.

Katja Strothenke mit Cenzo

Jessica Schlieckmann mit Call me Cabbit

In Kooperation mit der Sparkasse Gütersloh-Rietberg und der TuPaRe (Turniere Paderborner Region) konnten wir eine Wertungsprüfung der beliebten Serie in unser Programm aufnehmen.

Geritten wird hier eine Springprüfung der Klasse M** und eine Pony-Führzügel Klasse, wo sich die Reiter für das Finale im September auf dem internationalen Turnier in Paderborn qualifizieren können.

Nur durch solche Chancen und Sponsoren ist es möglich Reitsport der Spitzenklasse zu bieten und wir sind sehr dankbar, dass der Vorstandsvorsitzende Kay Klingsieck sowie Matthias Trepper von der Sparkasse-Rietberg und Meinolf Päsch von der TuPaRe persönlich vor Ort waren.

 

Von links: Matthias Trepper, Kay Klingsieck, Julia Niermann mit Ferres und Meinolf Päsch

Den Sieg in der Pony-Führzügelklasse konnte sogar ein Vereinsmitglied einheimsen. Die Lokal Matadorin Emma Joelle Salomon konnte mit einer Wertnote von 8,2 und ihrem Pony Moni das Ticket für das Finale in Paderborn lösen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.

Im Anschluss an die Kleinen stand noch eine Springprüfung der Klasse S mit Stechen auf dem Programm.

48 Paare gingen um den Preis der Haustechnik Hübner und den Ehrenpreis der Firma Ariat und des Reitsportfachgeschäftes ´Zum Hufnagel´ an den Start.

Als überaus strahlende und sympatische Siegerin ging hier von 13 Paaren im schnellen und spannenden Stechen um einen Reitschuh der Firma Ariat + Hufnagel Siegerdecke, die für den RV Steinheim startende Ann-Cathrine von Kanne auf ihrer 12-jährigen Westfalen Stute Funny Fashion hervor.

Ann-Cathrin von Kanne

Sie verwies mit einer Zeit von 0/40,83 Sek. den international hoch erfolgreichen Tim Rieskamp-Gödeking  mit seiner noch jungen 8-Jährigen Stute Calida Lauda auf den 2. Rang (0/41,79 Sek.). Dritter wurde Bernd Klein auf seiner Schimmelstute Claudia in 0/42,29 Sekunden.

Hervorzuheben ist hier noch Maximilian Schreiber, (RV Avenwedde) der mit seinem erst 7-Jährigen Zeitlos U den Kurs mit einem Pechfehler absolvierte.

Als Fazit möchte ich noch festhalten, dass es aus der Sicht des Reit-und Fahrverein Avenwedde eine überaus gelungene Veranstaltung geworden ist.

Wir sind dankbar und froh, dass viele Reiter und Zuschauer den Weg zu uns gefunden haben und das Wetter uns auch so wohlwollend zugespielt hat.

Der Vorstand bedankt sich nochmal besonders bei allen Helfern und den Sponsoren für ihr Vertrauen und das überaus tolle Engagement.

Nina Christophliemke

Sieg in Harsewinkel

Die dritte Wertungsprüfung im Mense Cup Springen konnten unsere Reiterinnen  auf dem Turnier in Harsewinkel für sich entscheiden. Insgesamt 14 Mannschaften gingen an den Start und dieses tolle Ergebnis bringt die Avenwedder natürlich ein gewaltiges Stück weiter nach vorne in der Gesamtwertung.

Das Finale im Mense Cup findet am 21. Oktober in Avenwedde statt.

Ältere Postings »